Das Klostermuseum

Das in neuem Gebäude eingerichtete Museum Kloster Hasungen präsentiert in seiner Dauerausstellung die Hinterlassenschaften des verschwundenen Benediktinerklosters. Es wurde 1081 geweiht und über dem Grab des Heiligen Heimerad erbaut, der auf dem Hasunger Berg predigte und hier 1019 starb. Die einst prächtige Anlage wurde ab dem 17. Jahrhundert abgebrochen und ist heute nicht mehr zu sehen. Das Museum zeigt Kapitelle und andere Werksteine des Klosters und gibt einen Überblick seiner Geschichte. Informationen zum mittelalterlichen Baubetrieb, animierte Bildergalerien und Hörstationen ergänzen die Ausstellung. Ein weiterer Raum präsentiert neue Forschungsergebnisse oder wechselnde Sonderausstellungen rund um das Thema „Kloster“.
Träger des Museums ist die Stadt Zierenberg.

Image Image Image Image Image Image

Öffnungszeiten:
Mittwoch: 14-17 Uhr
Sonntag: 14-17 Uhr
und nach Vereinbarung.

Das Museum ist an Fronleichnam geschlossen.

Anfragen bitte über Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  oder telefonisch an 05606/519125 während Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Zierenberg.
Dort können auch Führungen über den Eco Pfad Kloster Hasungen angefragt werden.

Eintritt: 2 Euro
Für Gruppen und Familien 1 Euro pro Person.

Adresse:
Hasunger Straße 21
34289 Zierenberg-Burghasungen

Kontakt:
Stadt Zierenberg Touristinfo
Poststraße 20
34289 Zierenberg
Tel. 05606/519125
E-Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Die Fotos auf dieser Seite wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Birgit Mietzner - Mietzner GrafikDesign.